Lemuren- und Loriverwandte

Brauner Maki (Eulemur fulvus)


Eulemur_fulvus
Red-fronted Brown Lemur
Brauner Maki / Schwarzkopfmaki - Périnet Analamazaotra NP
Dallas Zoo-2008-10-30-116
Sanford's Brown Lemurs
Sanford's Brown Lemur

Zu den Braunen Makis (Eulemur fulvus) zählte man früher 7 Unterarten, die an der Ost- und Westküste Madagaskars sowie auf den Komoren anzutreffen sind. Heute sind die meisten Unterarten als eigenständige Spezies anerkannt.

Braune Makis kommen in allen Waldarten der Insel außer in denen des trocknen Südens und Südwestens vor.

Einige Populationen des Braunen Maki sind tagaktiv, andere wechseln häufiger zwischen Tag und Nacht. Einige Unterarten des Braunen Maki werden immer seltener.

Der Braune Maki erreicht bei einer Körperlänge von 40 - 50 cm und einer Schwanzlänge von 50 - 55 cm un Gewicht von 1,9 bis 4,2 kg. Die Fellfärbung ist je nach Unterart und oft auch nach Geschlecht verschieden.

Eine Art, der Halsbandmaki, der früher als Unterart des Braunen Makis angesehen wurde, gilt als vom Aussterben bedroht, zwei weitere (Sanfords Maki und Brauner Halsbandmaki) sind als gefährdet eingestuft.

Braune Makis sind baumbewohnende Primaten und verbringen 95 Prozent ihrer Zeit in den oberen Etagen der Wälder. Sie leben in gemischten Gruppen mit Männchen und Weibchen, die 13 - 18 Mitglieder zählen. Braune Makis bewegen sich entweder vierfüßig oder springend durch das Blätterdach.

Systematik


Literatur

Andrainarivo, C., Andriaholinirina, V.N., Feistner, A., Felix, T., Ganzhorn, J., Garbutt, N., Golden, C., Konstant, B., Louis Jr., E., Meyers, D., Mittermeier, R.A., Perieras, A., Princee, F., Rabarivola, J.C., Rakotosamimanana, B., Rasamimanana, H., Ratsimbazafy, J., Raveloarinoro, G., Razafimanantsoa, A., Rumpler, Y., Schwitzer, C., Thalmann, U., Wilmé, L. & Wright, P. 2008. Eulemur fulvus. In: IUCN 2011. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 21 September 2011.