0
0
Letzte Meldung:    Weltweite Bedrohung von Primaten betrifft uns alle   Wissenschaftler des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) fordern zusammen mit einem internationalen Expertenteam sofortige M....
Alles über Primaten
Lemuren und Loris
Koboldmakis
Neuweltaffen
Backentaschenaffen
Schlankaffen
Menschenaffen
Evolution

Kronenmaki (Eulemur coronatus)

Steckbrief

Kronenmaki (Eulemur coronatus) - primata.de
Kronenmaki (Eulemur coronatus)
Physiologie*
Gewicht:(kg) 1,71 1,69
Schwanzlänge: 45 cm
Kopf-Rumpf-Länge: 34 cm
Geschlechtsreife: 20 Monate
Tragzeit: 125 Tage
*Mittelwerte, Daten nach Rowe (1996)
Ernährung
Blätter, Früchte, Pollen, gelegentlich Insekten
in anderen Sprachen
Crowned Lemur
Lémur À Couronne
Lemur Coronado
Verbreitung Große Karte
 
IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. www.iucnredlist.org

Die katzengroßen Kronenmakis (Eulemur coronatus) sind bekannt für Ihre unterschiedlichen Farben auf den Oberseiten ihrer Köpfe.

Aussehen

Die Männchen haben einen dunklen, braungrauen Schwanz, ein graues Gesicht und eine schwarze Nase, während die Weibchen heller gefärbt sind und eine weiße Bauchseite haben. Die Körperlänge der Kronenmakis beträgt 32 - 36 cm mit einem Schwanz von 42 - 51 cm. Das Gewicht der ausgewachsenen Tiere liegt bei etwa 2,0 kg.

Lebensraum

Kronenmakis leben im Allgemeinen in den trockenen bis feuchten Wäldern Madagaskars. Ihr Verbreitungsgebiet beschränkt sich auf die Nordküste der Halbinsel Cap d' Ambre, und ist somit sehr klein.

Nahrung

Kronenmakis ernähren sich hauptsächlich von verschiedenen Früchten, jungen Blättern und Blüten; und sie werden gelegentlich dabei beobachtet, wie sie Jagd auf kleine Insekten machen.

Gruppenleben und Fortpflanzung

Die normale Gruppengröße der Kronenmakis liegt bei 5 - 6 Tieren, obwohl man in freier Wildbahn auch Gruppen von 16 Tieren beobachtet hat. Während des Tages können sich Untergruppen aus 1 bis 4 bilden, die gemeinsam fressen. Ähnlich wie bei anderen Lemuren, wird aber Kontakt über verschiedene Laute gehalten. Die Weibchen der Gruppen sind dominant und die sozialen Bindungen innerhalb der Gruppen werden durch gegenseitige Fellplege aufrecht erhalten und gefestigt.

Obwohl in er Regel ein einziges Junges zur Welt kommt, gibt es auch Zwillingsgeburten. Die Weibchen sind im Alter von 20 Monaten geschlechtsreif. Die Paarungen finden von Mai bis Juni statt und die Geburten von September bis Oktober, was einer Tragzeit von etwa 125 Tagen entspricht. Fünf bis sechs Monate nach der Geburt sind die Jungen bereits selbstständig und nicht mehr von den Müttern abhängig.

Systematik

Gefahren

Die größten Gefahren für die Kronenmakis gehen von der Wilderei und von Buschbränden aus. Es gibt mehrere Nationalparks, in denen die Kronenmakis zuhause sind. Derzeit leben auf der ganzen Welt nur rund 40 Kronenmakis in Gefangenschaft.

Fotostrecke

Kronenmakis - Akanin 'ny Nofy / Le Palmarium
Kronenmakis - Akanin 'ny Nofy / Le Palmarium
Eulemur coronatus
Lemur couronné
Ankanin'ny Nofy - 29
lemur