Lemuren- und Loriverwandte

Goldener Halbmaki (Hapalemur aureus)


Golden Bamboo Lemur, Ranomafana National Park
Golden Bamboo Lemur, Ranomafana National Park
Golden Bamboo Lemur, Ranomafana

Goldene Halbmakis (Hapalemur aureus) sind mittelgroße Primaten, die nur in den feuchten Wäldern im Südosten Madagaskars vorkommen. Wegen des Verlusts von Lebensraum ist der Bestand auf nur noch 1000 Tiere geschrumpft - Goldene Halbmakis sind vom Aussterben bedroht.

Aussehen

Die Tiere erreichen eine Körperlänge von 28 - 45 cm, wobei der Schwanz noch einmal 24 - 40 cm lang ist. Das Gewicht der Grauen Halbmakis variiert zwischen 1,0 bis 1,5 kg.

Verhalten

Goldene Halbmakis sind tagaktive Primaten, die um die Mittagszeit ruhen. Sie leben in kleinen Gruppen von drei bis vier Individuen, die ein Gebiet von bis zu 30 ha durchstreifen. Weibchen gebären in der Regel jedes Jahr ein einzelnes Junges, wobei die Geburten im November und Dezember stattfinden. Die Tragzeit beträgt etwa 138 Tage.

Nahrung

Goldene Halbmakis ernähren sich fast ausschließlich von Bambus der Art Cathariostachys madagascariensis. Sie nehmen damit täglich eine große Menge Zyanid auf, die einen Menschen töten könnte. Welcher Mechanismus die Tiere immun gegen das Gift macht, ist bis heute unbekannt.

Systematik


Literatur

Rowe, N. 1996. The Pictorial Guide to the living Primates. Pogonia Press.