Lemuren- und Loriverwandte

Zwerggalago (Galago demidoff)


Der Demidoff-Zwerggalago (Galago demidoff, Galagoides demidovii) ist sehr weit verbreitet. Sein Lebensraum erstreckt sich über weite Teile West- und Zentral-Afrikas.

Lebensraum

So findet man ihn in Gabun, in der Zentralafrikanischen Republik, Uganda, im Westen Tansanias, in Burundi, der Demokratischen Republik Kongo, im Süden Malis, in Burkina Faso, im Südwesten Nigerias sowie im Benin und im Senegal. Eine kleine Population bewohnt ein kleines Gebiet an der Küste Kenias [1].

Verhalten

Diese Primaten bauen komplex aufgebaute, kugelförmige Schlafnester und sind neben den Rondogalagas (Galago rondoensis) die kleinsten Vertreter der Loridae. Ihr bevorzugter Lebensraum sind Regenwälder mit dichtem Laub, Lianen und Kletterpflanzen, wobei man sie aber auch in ehemaligen Plantagen sowie in der Nähe menschlicher Pfade antrifft.

Fortpflanzung

Zwerggalagos haben mit 111 Tagen die kürzeste Tragzeit unter den Galagos. Die Jungen wiegen bei der Geburt 7 -12 g und werden im Alter von 53 Tagen entwöhnt. Mit 2 - 3 Monaten erreichen sie die Größe eines erwachsenen Tiers und mit 8 - 9 Monaten sind sie geschlechtsreif.

Aussehen

Zwerggalagos sind mit einer Körperlänge von 12 cm, einer Schwanzlänge von 17 cm und einem Gewicht von nur 60 g neben den Mausmakis (Microcebus murinus) auch die kleinsten aller Primaten. Ihr Fell ist individuell unterschiedlich von grauschwarz bis rötlich gefärbt, Jungtiere sind dunkler. Zwerggalagos (Galago demidoff) ernähren sich von Früchten, Baumsäften und kleinen Insekten.

In Gefangenschaft werden Zwerggalagos über 12 Jahre alt.

Systematik

Literatur

[1] Bearder, S. 2008. Galagoides demidovii. In: IUCN 2011. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 24 September 2011; [2] Rowe, 1996.