Neuweltaffen

Schwarzkronen-Seidenäffchen (Callibella [Mico] humilis)


Das Schwarzkronen-Seidenäffchen (Callibella [Mico, Callithrix] humilis) bewohnt ein winziges Gebiet westlich des Unterlaufs vom Rio Aripuanã und südlich des Rio Solimões in Brasilien. Dort trifft man ihn bevorzugt im Sekundärwald sowie in dichtem Unterholz mit trockenen Böden an.

Entdeckung

Das Schwarzkronen-Seidenäffchen wurde erst 1996 entdeckt. Diese Primaten wiegen bei einer Körperlänge von 15 cm und einer Schwanzlänge von 25 cm etwa 150 - 200g. Sie gehören neben dem Zwergseidenäffchen zu den kleinsten Affen Südamerikas.

Nahrung

Schwarzkronen-Seidenäffchen ernähren sich von Baumsäften und Früchten , wobei sie auch Jagd auf kleine Wirbeltiere und Insekten machen.

Aussehen

Ihr Fell ist an der Oberseite, an den Körperseiten und auf Armen und Beinen olivbraun. An den Seiten des Halses und auf den Sultern ist das Fell grauweiß. Der Schwanz und die Krone sind schwarz und über den Augen verläuft ein weißer Streifen bis zu den Schläfen.

Systematik


Literatur

Mittermeier, R.A. & Rylands, A.B. 2008. Callibella humilis. In: IUCN 2011. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 26 September 2011.