Neuweltaffen

Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos)


Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) sind Primaten aus der Gruppe der Neuweltaffen (Platyrrhini). Früher klassifizierte man sie als Unterart der Gehaubten Kapuziner (Cebus apella), sie unterscheiden sich jedoch morphologisch wie genetisch [1]. 1995 wurde vorgeschlagen, sie in den Rang einer eigenständigen Art zu erheben[2].

Lebensraum

Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) bewohnen das tropische Tiefland an der Atlantik-Küste Brasiliens. Ihr Lebensraum sind die mittleren bis unteren Etagen, sowie das Unterholz der Regenwälder, aber auch trockene Wälder im Westen ihres Verbreitungsgebiets (Bundesstaat Bahia).

Nahrung

Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) sind Früchte- und Insektenfresser. Sie ernähren sich von einer Vielzahl von Früchten, Samen, Blüten und Blättern, sowie von Arthropoden, Fröschen, Vögeln und sogar kleinen Säugetieren.

Gruppenleben

Beide Geschlechter bilden lineare Hierarchien, wobei das ranghöchste Männchen das ranghöchste Weibchen dominiert. Untergeordnete Männchen halten sich oft an den Rändern der Gruppe auf. Bislang wurden noch keine Feldstudien durchgeführt, die vor allem das Verhalten und die Ökologie der Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) zum Gegenstand hatten.

Bedrohung

Die Weltnaturschutzunion stuft Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) als vom Aussterben bedroht ein. Man schätzt, dass die Populationen über die letzten drei Affengenerationen (=48 Jahre) um mehr als 80 % zurückgegangen sind, und zwar aufgrund eines immensen Verlusts von geeigneten Lebensäumen in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet.

Heute kommen Gelbbrust-Kapuziner (Cebus xanthosternos) nur noch in einigen kleinen Schutzgebiete vor.

Systematik


Literatur

[1] Groves, C. P. 2005; [2] Rowe, N. 1996;

Kierulff, M.C.M., Mendes, S.L. & Rylands, A.B. 2008. Cebus xanthosternos. In: IUCN 2011. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2011.1. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 27 September 2011.